Bauwoche 7: Jetzt gehts an die Nerven

Hallo ihr Lieben...

.. also, bisher war ich ja der Meinung, dass so ein Bau ja gar nicht soo schrecklich ist, wie man das immer im Fernsehen sieht.. "Nochmal würde ich das wohl nicht machen", sagen dann einige. Ich fand es bisher eeeigentlich ganz entspannt. Klar, man ist viel unterwegs, muss 1000 Entscheidungen treffen und ist jeden Abend k.o., aber nicht so, als dass es nicht mehr ginge. Aber dieses Wochenende war wirklich anstrengend...

Getroffener Nerv Nr.1:

Fliesen kaufen. Das ging eigentlich reibungslos, aber man ist danach total k.o. Wir haben uns langsam angepirscht.. aus 4 Bodenfliesen wurden 2... dazu eine passende Wandfliese. Dann doch eine andere Wandfliese. Die wollte ich unbedingt, weil es passend dazu Stäbchen-Mosaik gab. Das wollte ich statt der typischen Borte.. einfach in der gleichen Farbe, nur eben zwischendrin ein Streifen mit kleineren Fliesen, dadrüber wieder die großen. Dann fiel auch die Entscheidung für eine Bodenfliese. Also alles ausgesucht udn zahlungsreif. Dachten wir. Tja. aber dann hieß es: Diese Stäbchen müssen bestellt werden, und kommen aus Italien... 4 Wochen Lieferzeit :-( Also werde ich wohl darauf verzichten müssen, denn heute wird losgefliest. Na, vielleicht kann ich ja damit leben.

Getroffener Nerv Nr.2:

Am Abend stellte sich heraus, dass in unserem Wohnzimmer, das man ja dann durch den neuen Wanddurchbruch betritt, genau hinter der Couch der Lichtschalter wäre! Oh mein Gott! Wenn das keiner gesehen hätte (Danke, beste rBadmann der Welt!)!!! Dann hätte man sich wohl einen Besenstil an die Wand stellen müssen um damit immer das Licht anzuschalten. Der Freund war natürlich nicht begeistert, dass das nun auch noch gemacht werden muss (denn diese Woche will der Maler kommen, da muss noch einiges fertig werden, genauso in der Küche, da kommen nächsten Mittwoch die Möbel..). Aber ich habe mich zum Pickern bereit erklärt. Gesagt getan. Ging auch einigermaßen fix. Der Freund hat den Kabelweg vorgeflext, und ich hab gepickert. Heute darf ich dann noch zuschmieren. Da habe ich ja jetzt schon Gips-Erfahrung, ausserdem dürfte das ja ähnlich funktionieren wie Buttercreme auf einem Kuchen.. oder?

Getroffener Nerv 3: 

Unser kleines Auto hats die Woche nicht durch den TÜV geschafft, das Arme. Jetzt hat es die letzten Tage fleißig gebüffelt und ich hoffe, es schafft heute seine Prüfung... Daumen drücken

Getroffener Nerv 4: Die Küche...

Ja, allen Beteiligten hängt das Thema sicher schon zu den Ohren raus... mir auch, weil ich auch nicht verstehe, warum mich keiner verstehen will.
Also, alles fing damit an, dass unsere Küche ja weiß/grau wird. Und ich auch grundsätzlich ja schon keine Lust mehr auf braune Böden habe. Nun finde ich, dass es gerade in der Küche toll wäre, einen grauen Boden zu haben. Dazu habe ich ein tolles Musterbild gefunden (was ja auch Laminat sien könnte, keine Ahnung) und es unserem lieben Bodenmann gezeigt und gesagt: Ich hätte gern graues Holz, kein braun, und die Maserung soll zu sehen sein. Für ihn sicher absoluter Frevel. Aber er hat sich erkundigt, es gibt farbiges Wachs. Laaange drüber geredet, aber da ich eh keine Ahnung habe, ob Holz geschliffen, gebeizt, geölt, gewachst was auch immer werden muss um dann so auszusehen wie in meinem Kopf, hat er das also gekauft. Geschlieffen wie ein Weltmeister und ja.. ich bin todunglücklich. Bevor ihr jetzt die Bilder seht, ich weiß, 90 % von Euch würden sicher den schööönen braunen Holzfußboden haben wollen. Ich aber nicht :-(
Naja, nun ist das Ergebnis doof und wir waren ratlos, was wir machen. Zumal der Freund das ja eigentlich gut so fand. Jetzt ist es wohl so, dass der Hersteller auch eine zweite Behandlung empfiehlt, wenn das Ergebnis enttäuscht. Jetzt hoffe ich, die kennen das und beim 2. Mal wirds ein Traum. Wenn nicht geb ich auf und mir sind sämtliche Fußböden egal und ich melde mich erst wieder bei der Teppich-Auswahl fürs Schlafzimmer...
Ja, hier nun die Fotos:

Vorher, und nach dem Schleifen

Hier meine Vorstellung von dem, was ich gern hätte, und dadrunter das Ergebnis....

 Und dazu haben wir festgestellt, das wohl der Wurm da war... was nicht sooo dramatisch ist, weil er ja schon ausgezogen ist, und auf die meisten Stellen ja dann eh die Küche kmomt... Na, mal sehen wie es dann fertig aussieht...
Ja, und das Bad ist schon voll weit gekommen:

Wenn dann jetzt die Woche gefliest wird bin ich bestimmt total aufgeregt, wie es aussieht. Leider kann da auch noch nicht alles gemacht werden, weil die Mosaike die dann teilweise benutzt werden, auch 10 Tage Lieferzeit haben... 
Gerade zu auf dem Foto seht ihr, wo die Dusche hinkommt. Links die Ecke, da haben wir einfdach den Holraum genutzt, da kommen später so 3 Regale rein (die Zeitungsablage :-) )
Links davor (nicht im Bild) dann WC, rechts davor (auch nicht im Bild) Waschbecken
 Und hier die andere Seite: Links ist die Tür, und gerade zu kommt dann mein Schminkspiegel (bin doch kurzsichtig, daher kann ich das dann nciht am Spiegelschrank überm Waschbecken machen...) und dadrunter noch ein Regalbrett. Rechts unters Fenster kommt auch noch ein Schränkchen..
Ach, bin ganz aufgeregt

Und dann, erinnert ihr Euch noch an die Schlafzimmerwand?
Hier nochmal die alten Fotos:

Die Wand ist jetzt faaaast bereit für den Maler... alles zugerigipst. Gestern hat der Freund das dann verspachtelt, und ich hab die obere Kante zugegips. Das Zeug ist voll tückisch. Für den riesigen Schlitz hatte ich nur das kleine schwarze Anrührdöschen, und als der Gips grad die Konsistenz zum Auftragen hatte war er schon fast wieder zu fest und 3 Sekunden später hart. Aber ich habs hinbekommen :-)
Und wie gesagt, es kommt ja noch der Maler, der alles professionell verputzt :-)


 Heute versuche ich mich an Rotband. (ich sag mal, so ne Art Wand-Mörtel). Bisher wars ne Männeraufgabe.. aber das wollt jetzt mal machen (hab ja heute frei, müssen die Krokus/Osterglocken/Tulpen-Zwiebeln eben noooch länger warten...): Rechts der Wand dann die Fläche Beiputzen und links davon den Streifen. Und DANN kann aber wirklich der Maler kommen.... 

Dann haben wir ja die ehemalige Tür, die dann ein Regal war und weiterhin ein Regal bleiben soll. Die hatte nun voll die labberige Rückwand, und da haben wir auch am Wochenende beschlossen, die lieber neu (und stärker) zu machen. Also haben wir gestern nochmal abgerissen, wo ich doch dachte mit dem "kaputt machen" seien wir langsam mal durch...

Jetzt kann man bei uns im Wohnzimmer Achten laufen.. zwei Türen und ein Durchbruch.. sieht lustig aus.
Und im Garten wächst wieder der Müllhaufen....
Also, danke fürs Durchhalten bis hier unten. Drückt mir doch die Woche die Daumen, dass der Küchenfußboden der schönste der Welt wird (Montag werdet ihr es dann wieder erfahren, falls ich nicht zu schmollig bin zum posten...).
Euch eine schöne Woche und bis bald....





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen