Haus-Montag (oder eher: Gartenmontag)

Einen schööönen guten Morgen :-)
Wie versprochen heute der Urlaubs-Bericht. "Urlaub" heißt ja dieses Jahr bei uns "Gartenarbeit" :-) Wir haben eine dicke-fette Liste am Kühlschrank hängen, und einiges konnten wir diese Woche erfolgreich abhaken. Und obwohl einige vorher meinten "Nehmt Ihr Euch nicht zu viel vor" haben wir eigentlich alles geschafft, und dazu aber auch ausreichend Pausen gemacht, Kaffee-Gäste eingeladen, auf der immer weniger werdenden Terrasse in der Sonne gesessen und den Freund-Geburtstag gefeiert. Gegen Ende der Woche wurden die Kräfte geringer, aber die großen Brocken langen dann ja auch schon hinter uns... :-)
Und wie in der Bauphase ist es so, dass wir grad in der Abbruch-Zeit sind. Da guckts sich noch nicht so schön, weil ja noch nichts so fertig ist... aber trotzdem sind wir voll Stolz auf unser Werk :-)

Na dann, los gehts:

Samstag haben wir in Rekordzeit (ich hab echt gedacht das dauert länger) die Hecke an der Terrasse entfernt. Dafür hatten wir uns extra einen Gartenabfall-Container bestellt. Der war danach auch bis oben voll, bis der Freund dann reinkrabbelte und alles wieder plättete.




Am Sonntag, wo wir ja nicht so Krach machen durften, haben wir uns dann an diesen schrecklich großen Berg gemacht. Das war echt das dööfste! Zumal wir beim Abtragen immer sortieren mussten zwischen Gartenholz und Bauholz bzw. Müll. Denn DER Container kam dann erst Mittwoch.
Also haben wir Sonntag und Montag alle Gartenabfälle abgetragen. Und als wir uns bis zum Apfelbaum durchgewühlt haben wurde dieser dann auch gefällt. Wir haben ja 5 Apfelbäume. Dieser war auch schon morsch und kaputt und hat nur noch holzige Gnadenfrüchte getragen.
Leider war die Wurzel nicht so morsch wie der Rest vom Baum und hat gegen uns obsiegt bzw. wir haben dann irgendwann aufgegeben...




Dienstag haben wir noch sämtliche andere Hecken beschnitten, dazu den ganz normalen Garten-Frühjahrsputz und Mittwoch wurde der Container abgeholt und wir bekamen dann den Baumisch-Container. Da konnten wir dann den restlichen Haufen einladen. Und die ungefähr eine Millionen Steine die wir fanden. Und wir fanden immer mehr. Spontan wurde dann auch beschlossen, diesen kleinen Zaun zu killen. Den wollten wir erst behalten um dann vielleicht Brombeeren und Himbeeren dran anzubauen, aber der Schönste war er ja wirklich nicht. Und auch dabei tauchen wieder viele viele Steine auf.



So, übrig bleibt nun ein Rasen der, na ja, ein Desaster ist. die rechte Hälfte geht ja vielleicht, obwohl da auch Grasnarben und Unebenheiten sind. Aber die linke Hälfte ist voll mit Schilf-Narben (sagt man das so?) und Löchern (denn da wurden auch noch zwei kleine Apfelbäume ausgebuddelt und in gute Hände gegeben)

...und drum herum scheinen "Wege" zu gehen (die natürlich auch wieder mit Steinen abgegrenzt waren).
Weil wir beim besten willen nicht wissen, wie wir das hinkriegen sollen und schon beim Ausbuddeln der kleinen Bäume fast in Ohnmacht gefallen wären, war am Freitag ein Gartenlandschaftsmann da, der sich das anguckte und meinte:

"Da machen wir die rechte Hälfte gleich mit, die hässliche Stange kommt weg. Alles abtragen, Mutterboden drauf, sähen tun Sie selbst, oder?"
Jetzt warten wir aufs Angebot und überlegen dann, welcher Ohnmachtsanfall die bessere Wahl ist ;-)
 Aber er sagt, der Garten könnte bis Ostern fertig sein... klingt schon verlockend!

Auf jeden Fall kann ich's kaum erwarten wie dann alles fertig aussieht. Im nächsten Urlaub (Anfang Mai) wird dann auch der Schuppen dran sein. 
Ach, ich hab hier noch ein Foto von der gleichen Stelle letztes Jahr: :-)



Ach, und was wir noch getrieben haben, ich Euch aber erst zeige wenn's fertig ist, (aber den vollen Container erklärt): Wir haben einen Keller-Raum entrümpelt. Da waren noch viele Baustoffe von den Vorbesitzern die wir nun doch nicht benötigten, welche von und und was sich eben noch so findet...

Ja, dann hab ich doch natüüürlich auch was Schönes für Euch:
Denn zum einen habe ich mit der Mutti bei Pflanzen-Kölle was für unseren Eingangsbereich besorgt:
Das macht sofort Frühlingslaune :-)
Einen Teil davon hab ich Samstag fertig gemacht und den Rest bekam der Freund dann zum Geburtstag.

Und dann gabs die Woche bei Lidl ja Gartenzeugs. Montag früh kam der Vater gleich mit der runden Gartenbank an und durfte dafür was auf unseren Container schmeißen :-) Als wir dann nochmal losfuhren um noch die eckige Gartenbank zu besorgen mussten wir FÜNF Lidls abklappern bis wir die gefunden haben. Aber jetzt ist es echt ein Augenschmaus. Und mit 15 Euro Frühblüher und meinem Riesenfundus an Blumentöppen hab ichs jetzt auch schön bepflanzt :-)


Und dann noch dieser tolle Anblick: Auf dem Anger vor unserem Haus ergießt sich dieser wundervolle Lila Teppich. Zwar nur auf der einen Seite und auf Fotos siehst nie so üppig aus wie in echt, aber vielleicht seid Ihr trotzdem beeindruckt :-)



So, die Sonne ist nun also weg und wir gehen wieder arbeiten. Voll doof. Aber vielleicht hab ich dann auch mal wieder Zeit für kreatives ;-)

Euch eine schöne Woche....




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen