Und noch ein Lückenfüller....

So, heute hab ich ein Schmankerl für Euch, und das "Lückenfüller" nennen ist eigentlich voll gemein.

Also, ich entdeckte letztens bei der göttlichen Christine diesen Post HIER, wo sie quasi ganz versteckt ihre Entdeckung zeigt. Denn sie fand HIER eine kleine Anleitung, um sich selbst Enamel Dots zu machen. Wohooo! Ich war total hin und weg. Habe spontan bei Amazon Perlen gekauft, aber noch während diese auf dem Weg zu mir waren schon gemerkt, das sind die Falschen. Ich kaufte Bügelperlen, aber die stinken wohl nur. Ponybeads sind die, die man braucht. Gabs bei Amazon leider nicht sooo viel Angebote, zumal ich auch zu ungeduldig bin um in den USA zu kaufen. Also, wer zufällig bei Kik oder wo auch immer Ponybeads entdecken sollte, bitte unbedingt bescheid sagen :-)

Ja, also, bei ca. 220 Grad in den Ofen schieben und abwarten (ca. 20 Minuten). Immer mal gucken. Wer dauerhaft vor der Scheibe klebt wie ich, könnte sich vielleicht eine Plaste-Vergiftung holen :-) naja, bin dann doch immer wieder weg mit der Nase.
Und das Ergebnis finde ich klasse. Zwei haben sich leider verschmolzen, 3 haben ein kleines Bläschen, aber die anderen sind total toll geworden wie ich finde. Das einzige Manko: die sind n bissl groß. Also, ich finde sie sind preiswerter als die Enamel-Dots die man kaufen kann, ABER da hat man natürlich pro Farbe meist 3 Größen, damit kann man natürlich besser spielen. ABER das ist mir erstmal egal :-) Vielleicht entdecke ich ja noch Poneybeads in unterschiedlichen Größen....
Christine empfiehlt die mit Glossy Accents aufzukleben, aber das kann ja sicher jeder für sich probieren. Jedenfalls habe ich sie auch wie sie erstmal mit dem Kleberoller auf einem Papierstreifen zur Aufbewahrung geklebt und muss sie immerzu anstarren. Wenn mal schlechtes Wetter ist werde ich die gleich irgendwo aufkleben :-)

So, hier die Fotos und viel Spaß beim Nachmachen :-)


So sahen sie vorher aus:



 Hie rein schmulinski durch die Ofentür...

 Und hier nachher:

 Und alle schön aufgereiht :-)
Dann habt einen wunderschönen Sonntag. Ich werde heute faul sein, Geburtstagsreste-Essen essen und vielleicht schaffe ich noch den Urlaubs-Post und dann gibts morgen einen Haus-Montag :-)

Kommentare:

  1. Was für ne Idee! Bin begeistert. Sie scheinen auch schön zu glänzen, oder?

    Liebe Grüße, Sandra

    AntwortenLöschen
  2. Jaaa, die glänzen voll toll!!! Nur sind die eben wirklich n bissl groß ..... ich hoffe ja irgendjemand entdeckt von mir mal noch kleinere :-) Aber Nachmachen kann ich sehr empfehlen :-)

    AntwortenLöschen
  3. Hey Birka,
    zur Größe: es gibt auch 5mm Ponybeads, die machen "kleine" Dots.
    Und: Ich knipse manchmal Perlen mit 'nem Seitenschneider durch, dann lassen sie sich auch schmelzen und werden größtenteils auch trotzdem rund - und sind kleiner :)

    AntwortenLöschen