Super-Haus-Oster-Montag (mit Bagger-Content!)

Hallo Ihr Lieben :-)
Na? Habt Ihr alle dicke Kugelbäuche? :-)

Heute habe ich eine riiieeesige Veränderung für Euch!
Vielleicht erinnert Ihr Euch an unsere Urlaubswoche? In der wir so viel wie möglich im Garten gerodet haben? Und der dann  immer noch rumpelig aussah?

Nunja, nach einem anstrengenden Gärtner-Casting kam dann letzten Montag für 3 Tage der Bagger. Zwischen Regen und Sonne hat der sich bei uns schööön ausgetobt :-)

Nicht lang schnacken... los gehts:
Zuerst wurden von unserer Hecke die Wurzeln gezogen. Als ich dann gesehen habe WIE die das machen war mir auch klar, warum wir geschimpft wurden, dass wir die Stämme sie tief abgeschnitten haben. Aber da dachten wir ja auch noch, wir buddeln die selber aus.. haha...
Und dann noch der Baumstamm vom Apfelbaum.- Dabei habe ich gelernt: Es gibt Flachwurzler, Tiefwurzler und, ähm, Herzwurzler? Kreiswurzler? Na, hab ich wohl doch nicht richtig aufgepasst. Auf jeden Fall hätten wir da echt noch eeewig gebuddelt. Da verliefen noch so dicke Wurzeln durch den halben Garten... uff



Und dann wurde der Rasen abgetragen...







 Am Ende von Tag eins sah es echt aus wie auf einer Baustelle. Und irgendwie hab ich dann so ein bissl gezweifelt. War es die richtige Entscheidung? Oder isses danach einfach immer noch schief, nur mit weniger Büscheln?
 Dann am Tag zwei wurde aber ruckzuck eine Schaufel nach der anderen mit neuer Erde rangeschafft und von einem zweiten Mann schön verteilt. Und DANN sah es auch plötzlich wirklich gerade aus!!

 Und wie erwartet gabs noch eine Menge Fundstücke. Ist jemanden aufgefallen, dass die Teppichstange fehlt? Bestimmt brauchen wir die demnächst....verdammt
 Und wie angekündigt hat der Bagger natürlich seine Spuren hinterlassen. Aber am Ende war ausreichend Erde übrig, und so wurde uns auch der Weg wieder aufgehübscht.
 Und erinnert Ihr Euch an meine schlimme, schlimme Verletzung 10 Minuten nach Schlüsselübergabe? Diese fiese Tonne, die ich danach gesichert hatte und ständig Angst hatte, irgendjemand wird noch reinfallen? Tja, die ist weg :-)

Und hier nochmal Übersichtsfotos Schritt für Schritt:





 Ich bin hin und weg und habe jeden geschimpft, der da drüber gelatscht ist. Allerdings weiß ich auch, dass das doof ist, denn die Erde muss ja auch wieder festgedrückt werden.

Und was nun? Eigentlich hatten wir vor jetzt Rasen zu sähen. Aber dann haben Kollegen das Thema "Rollrasen" ins Gespräch gebracht, und tja, so schnell kommt man davon nicht weg. Das ist zwar ein Preisunterschied von, naja, 50 Euro zu 850 Euro. Aber hat ja auch seine Vorteile... nach 2 Wochen kannst du den benutzen. Musst nicht vorher düngen, hegen und pflegen, nachsähen, und bis September warten bis der Rasen ein Rasen ist. Nun ja, die Entscheidung ist gefällt und übernächste Woche haben wir ja Urlaub, ne? :-)

Ach, und so siehts aus, wenn der Freund die Regentonnen abpumpt. Wurde natürlich später mit Schlauch perfektioniert...
Dann habt noch einen schönen Rest-Ostermontag, legt die Beine hoch und seid faul (für uns gleich ein bissl mit, wir haben nämlich wieder zu ackern...)

Liebste Grüße
Birka

Kommentare:

  1. Wie irre ist das denn. TOLL ! Wir haben unser Haus auf einem ehemaligen Acker und ich fand es schon mega hart den zum Paradies zu gestalten, aber vom ehemaligen "Garten" in ein neues Paradies erscheint mir auch nicht leichter. Einen wesentlichen Schritt seid ihr nun weiter. Ich finde es total spannend diesen Wandel zu beobachten. Ich habe vor 9 Jahren mit unserem Garten angefangen und bin immer ganz stolz wenn ich erzähle wie es mal aussah. Also wie ihr. Denke ich mal :-))
    LG
    Emma

    AntwortenLöschen
  2. Ja, total stolz :-) Deswegen haben wir von anfang an immer alle Freunde eingeladen, damit die auch sehen konnten wie es vorher aussah :-) Und voller Vorfreude darauf, wie das alles dann bald aussieht. Und der Höhrepunkt wird dann die Terrasse sein, wenn die da ist mach ich hundert Kreuze :-)

    AntwortenLöschen