Ein neuer Balkon

Hallo Ihr Lieben :-)

Heute zeige ich euch ein Projekt, an dem ich die letzten Wochen gearbeitet habe. Kleiner Balkon, aber großer Aufwand :-)

Also, zuerst die Vorher-Bilder: Ich hatte es mir eigentlich schon ganz gemütlich gemacht. Eine gebrauchte Couch, ein paar Regälchen. Aber irgendwie war ich unzufrieden. Vorallem, weil es für Gäste so unpraktisch ist. Klar kann man zu zweit oder zu dritt auf der Couch sitzen, aber dann ist quatschen und sich dabei ansehen irgendwie auch mit Genickstarre verbunden. Also starrte ich lang lang immer auf dem Balkon herum, bis sich nach und nach ein Plan entwickelte, den ich dann versuchte am Rechner aufzuzeichnen.
Erst hatte ich irgendwie auch den Wunsch, statt der Couch etwas komplett selbst zu bauen. Aber a) traute ich mir das doch nicht so richtig zu und b) nervte mich eben so an der bisherigen Couch, dass dieses riiiesige Sitzkissen immer nach vorn rutschte und das Rückenkissen dann in dieser Ritze versank. Also wollte ich auf keinen Fall wieder was mit losen Sitzkissen. Aber ich greife vor.. hier der Vorherzustand:


Ein alter Plaste-Rattantisch, der unter sich ein paar Blumentöpfe versteckte, der Rest lag irgendwie daneben. Um drauf zu sitzen hab ich manchmal dieses provisorisch an die Wand gebundene Sitzkissen hingelegt. Aber wirklich gut wars nicht, zumal auch keine Beinfreiheit da war und man da irgendwie in die Ecke krabbeln musste....

Und man sieht, meine Ablagebretter sind schon ordentlich heruntergekommen, mein iPad steht immer auf ner Kiste, alles irgendwie blöd. Und ich verbringe fast den ganzen Sommer draußen, deswegen wollte ich es mir schöner machen. Das Wohnzimmer verwaist (deswegen hab ich auch keine Zimmerpflanzen ;-) )


Also ab in den Baumarkt. Ich hatte meinen Plan vorher versucht so gut wie möglich auszumessen, hatte mir auch online schon Kanthölzer ausgesucht und mit deren Maßen geplant. Im Laden dann aber fand ich die zu fett, wollte andere, also alles spontan umrechnen (da schwitze ich dann noch mehr). Und dann zum Zuschnitt. Ich hatte mir einen Klebezettel-Block mitgenommen und die Wartezeit (die nach mir viiieeel länger war als vor mir.. hüstel) damit verbracht, alle Bretter schon mit den benötigten Maßen zu beschriften. Und ich hab mich auch eeeigentlich nicht wirklich groß verrechnet....


So, am Tag nach dem Baumarkt gings los. Leerräumen und schleifen. Zum Glück kam ich auf die Idee, den Freund meiner Freundin nach einem Schleifgerät zu fragen und hab es morgens noch fix abgeholt. Ich wollte zwar nur anschleifen, aber das wäre mit Schleifpapier echt mühsam gewesen. Ich hab auch nicht jede Ritze geschliffen, das ging schon so.


Dazu hatte ich vor in einer Ecke noch ein kleines Regal zu bauen und ein Tischchen für mein iPad.
Das Eckregal war easy. Einen Teller als Schablone, mit meiner Stichsäge absägen. Und mit dieser geilen Schleifmaschine die Rundung hübsch machen. Dann nur noch Streichen und später mit Winkeln befestigen.


Tja, der iPad-Tisch wird nicht ganz so hübsch, weil manche Schrauben nicht anziehen wollten und (wie ich dann informiert wurde) wäre es wohl schöner gewesen, das obere Brett AUF das lange zu schrauben.. aber ich bin trotzdem voll stolz drauf (ihr hättet mich mal sehen sollen, ohne dass jemand zweites zum Halten da war hing ich dazwischen und versuchte das mit meinem Kopf zu stützen....). Und ja, es is n biiissl wackelig, also, leicht schwingig, aber es reicht fürs iPad oder auch für Snacks. Vielleicht nicht unbedingt für Getränke ;-)


Eine erste Runde Grundierung habe ich an diesem Tag auch noch geschafft. Inkl. doppelte Hausschuhe weil es echt ne kalte Woche war und vor allem auf den Fliesen, und man beachte die fetzige Malerhose!

Am Nachmittag war ich dann mit meiner Freundin (&Family) im Baumarkt, weil sie mit mir eine Farbe aussuchen sollte, und auch den Boden.
Ich hatte schon die ganze Zeit so was karibisches im Sinn, so türkis, gelb, rosa.... und hab es auch tatsächlich gekauft. Dazu von allen vorhandenen und nicht soooo hässlichen Linoleum-Böden noch den hübschesten ausgesucht (andere hätten besser gepasst, aber da war echt viel ausverkauft..)

An dem Tag gabs dann nur noch nur noch Pizza für alle und dann hab ich nicht mehr viel geschafft.
Am nächsten Tag hab ich mir dafür richtig Stress gemacht. Denn meine andere Freundin wollte nachmittags zum Heimwerken kommen und ich hatte bisher nur nur 1x grundiert... also fehlte noch:
- 1x grundieren
- 2x türkis
- und die Regalbretter grundieren & streichen.

Ich versuch ja immer taktisch schlau zu streichen um die Pinsel nicht zu oft auswaschen zu müssen, aber bei Regalbrettern scheitert es oft daran, dass die Biester eben zwei Seiten haben. Zum Glück trocknet die Farbe echt fix und bis auf den allerletzten Anstrich habe ich sonst auch immer schon im  halbtrockenen Zustand umgedreht.

Jedenfalls war ich in der kurzen Mittagspause schon total knülle.

Beim öffnen der türkisen Farbe hab ich übrigens kurz noch mal Schiss bekommen. Aber irgendwie wars schon echt geil ;-)



Am Nachmittag kam dann meine liebe Drehn und wir haben uns erst über den Boden hergemacht. Nich perfekt gelegt, in manche Ecken eher gestopft als perfekt angepasst und naja, is halt auch alles Altbau und n bissl schief. Aber für so einen Balkon is das schon ok :-)

Dann gings an die Bank. Als ich vorhin sagte, ich habe eigentlich nicht schief gemessen, hab ich halt die Rechnung ohne den schiefen Balkon gemacht. Da verlor ich am Ende dann ein paar Zentimeter. Denn eigentlich wollte ich, dass die obere Klappe der Bank ein wenig übersteht. Aber ich wollte auch eigentlich Scharniere dran haben, das hab ich aber trotz Beratung des Schleif-Freundes, trotz Beratung des Obpi-Typens und trotz gemeinsamen Grübeln mit Drehn nicht hinbekommen. Aber es geht auch ohne ;-) Es ist jetzt einfach nur nicht angeschraubt aber klappt auch so auf und zu. Ich muss ja da nur 3x im Jahr ran.


Kurzes Probesitzen ob die Höhe ok ist und weiter gehts. Wir haben ganz schön gestöhnt, abwechselnd geschraubt um Kräfte zu sparen. Aber am Ende wars fertig. Und trotz null-Bock-mehr haben wir sogar noch die kleinen Regale angebracht. Puh, ich war sooo froh als das fertig war.
Dann noch gemeinsames Abmatten (müde & Kopfweh) auf der Couch und dazu Ofengemüse, und der Tag war vorbei. Leider waren die nächsten Tage weiterhin nich so dolles Wetter, dass ich den Balkon im bisherigen Zustand gar nicht sofort richtig genießen konnte.


Und es fehlte ja noch so viel:

Sitzkissen, Rückenlehne (Stoff bestellen, der dauerte dann 10 Tage...), neue Couch finden (Nach 4 Möbelhäusern wars dann doch IKEA...) Sichtschutz anbringen (auf den Vorher-Fotos seht ihr bei den Blumenkästen so Plaste-Dinger, keine Ahnung warum die da sind,  aber die wollte ich durch ein nettes Brett ersetzen, im gleichen Muster die den iPad-Tisch.... aber nachdem ich online echt noch so Schellen zum Anbringen gefunden habe, passen die aber nicht zu meinen Schrauben und so is das IMMER NOCH NICHT fertig.. argh)
Aber ich schweife ab.
Also es fehlte noch so einiges an Kleinkram...

Übrigens hatte ich vor, die obere umlaufende Kante auch noch gelb oder pink zu streichen. Aber ich fand das in dem Weiß dann doch so hübsch, dass ich es dann noch mit richtiger weißer Farbe gestrichen habe.


Wenigstens wurden in den folgenden Tage der ipad-Tisch und das bereits erwähnte Brett fertig....
Da hatte ich auch Angst, ob es Augenkrebs verursachen könnte. Aber ich hatte sooo Bock auf geometrische Muster :-) Und ich dachte, gegen die Flächen tut das gut. Seht ihr, auf Karten trau ich mich das nich ;-) hihi



Und ich hatte in der Drogerie noch so ein Holzding gefunden, dieses dann auch grundiert & gestrichen, für so kleine Utensilien die ich immer mit draußen zu stehen hab.. (daran erkennt man übrigens den Ossi, der hat Sachen "zu stehen" ;-) ) Mückenspray, Handcreme, Kopfschmerztabletten, Nagelfeile.....


Dann fiel mir noch ein, dass ich einen leeren, rosa Bilderrahmen rumzustehen habe. Bei Etsy fand ich dann dieses Motiv, habe es gekauft und drucken lassen. Dazu eine neue Lichterkette und endlich hab ich die Blumen gekauft. Das hatte ich irgendwie noch vor mir hergeschoben, weil ich dann Couch&Blumen&Brett in einem Abwasch machen wollte. Aber so lange konnte ich dann doch nicht warten. Dafür hab ich jetzt – und KEINE Ahnung warum ich nicht früher drauf kam – so eine Sonnenschirm-Halterung und meinen dafür Urlaubs-Schirm aus dem Keller geholt. Herrlich!


Mittlerweile kam auch der Stoff an und ich hab die Rückenlehne gemacht. Das Brett hatte ich damals schon zuschneiden lassen und den Schaumstoff auch schon gekauft. Und jetzt mit den leeetzten Tackernadeln zusammengefügt.

Da ich leider nicht nähen kann und ich erst zur Schneiderei latschen muss (was bestimmt dauert und kostet...) hats für das Sitzkissen bisher noch nicht gereicht. Aber das Schaumstoffding liegt schon bereit....

Soooo, und GESTERN war es dann soweit.... die Couch kam. Dauerte auch wieder länger als gedacht (laaange Geschichte) und ihr glaubt nicht, was mich das an Schweiß und Nerven gekostet hat, das Ding aufzubauen (ok, sooo schwierig isses im Nachhinein eigentlich nicht gewesen...)

Dann das alte Ding raus (hab ich als "zu verschenken bei Ebay reingestellt und wird hoffentlich heute abgeholt). Dann versucht, das Brett einzubauen. Gescheitert. Dann die neue Couch raus, vorher noch saugen, alles hübsch machen, Fotos machen und einweihen! Hach. Und weil ich ab 8 Uhr die Couch-Lieferung erwartet habe (und das ist sehr früh für mich... bitte nicht lachen) gönnte ich mir dann auch gleich das erste Mittagsschläfchen. Es war sooo schön!

So, und hier dann die finalen Fotos :-)




So, wie gesagt, es fehlt noch das Sitzkissen für die Bank & das blöde Brett vor die Kästen. Mich nervte eh die ganze Zeit, dass nicht alles mit einem Mal fertig war, und ich es auch nicht immer selbst in der Hand hatte. Aber daran denk ich jetzt nicht mehr. Ich freu mich über meine kleine süße Urlaubs-Ecke und wer mich sucht..... ;-)

Ich bin gespannt, was ihr zu den Farben sagt. Verrückt oder super? Bisher waren die meisten der Meinung "nix für mich, aber geil" ;-) keine Ahnung, was das heißt... hihi

Jetzt plane ich noch die kleinen Einweihungsfeiern... Immer nur höchstens zu dritt ;-) hihi....

Lasst es euch gut gehen, bis morgen, eure


PS: Ich schwööööre übrigens wirklich auf grundieren. Meine erste Balkon-Bank vor 100 Jahren hatte ich nur weiß lackiert und mich so geärgert, dass man zB mit einem Lappen eher noch hängen blieb als dass man es gut abwischen konnte. Und ich hatte das auch immer noch im Hinterkopf, auch als ich letztens den Schrank anmalte, hatte ich voll schiss, dass das so blöd und "Selbstgemacht" wirkt wie diese Bank damals. Und jetzt, ich schwöre, die Wände sind glatt wie sau! So so schön. Auch wenn man keinen Bock drauf hat und es lästig klingt VORHER, aber NACHHER ist es echt wunderschön

Kommentare:

  1. Einfach nur MEGA!!! Jede Minute Mühe wert! Deine Heimwerker-Qualitäten hauen mich echt immer wieder um - so schön, dass du uns an den ganzen Schritt-für-Schritt-Prozessen teilhaben lässt. Das Bild passt PERFEKT, und natürlich freue ich mich über das viele Türkis ganz besonders ;-) Jetzt rase ich auch auf meine Terrasse und schaue, ob man da nicht was pimpen kann (man kann).
    LG, Kat

    AntwortenLöschen
  2. oh wow!
    love it!
    I always wanted balkon!

    AntwortenLöschen

Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Google-Produkt, erstellt und wird von Google gehostet. Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Googleprodukte. Durch das Setzen eines Häkchens vor „Ich möchte Benachrichtigungen erhalten“ könne Sie Nachfolgekommentare per E-Mail abonnieren. Laufende Kommentarabonnements können jederzeit durch das Entfernen des Häkchens oder über einen Link in der Benachrichtigungs-Mail abbestellt werden.